Dienstag, 19. Juni 2018

Mittagessen

Heute ist ein falscher Donnerstag, weil es schon jetzt nichts Interessantes in der Kantine gab. Daher sind wir zum Burgerista gefahren.


Und so schaut ein Low-Carb-Burger aus:


The life after the weekend


Yesterday after work I went home and we went out again to do grocery shopping. Afterwards we did some chores in the flat and then went onto the couch to watch tv shows.

Gestern ging es nach der Arbeit nach Hause und noch schnell zum Einkaufen. Danach haben wir die Wohnung sauber gemacht und dann sind wir schlussendlich auf die Couch gefallen und haben Fernsehserien geschaut.

Montag, 18. Juni 2018

Mittagessen

Die Woche hat begonnen, die Auswahl war bescheiden, daher

Sushi


Und den Rest der Woche schaut es auch eher nicht so interessant aus.


Sunday is for relaxing


Yesterday we stayed home and did our chores, but also relaxed a lot.


I played some Path of Exile and in the evening we went onto the couch to watch tv shows.

Gestern sind wir zuhause geblieben und haben Hausarbeit gemacht und uns generell ausgeruht.


Ich habe ein bisschen Path of Exile gespielt und am Abend war dann wieder fernsehen auf der Couch angesagt.

Sonntag, 17. Juni 2018

Walking through the city taking pictures along the way


Yesterday we were up early - for a weekend - since we were taking part in the photo walk through the city.


More pictures of the walk can be found in this album.

After that we went to the Hard Rock Cafe for a nice burger.


In the afternoon I processed the pictures and uploaded them before we went onto the couch in the evening to watch tv shows (real ones this time).

Gestern waren wir gleich in der Früh unterwegs und haben einen Fotowalk durch die Stadt gemacht.


Mehr Bilder dazu findet ihr in diesem Album.

Danach ging es dann zum Hard Rock Cafe auf einen guten Burger.


Am Nachmittag habe ich dann die Bilder bearbeitet und hochgeladen, bevor es dann zu den üblichen Fernsehserien (diesmal echte) auf die Couch gegangen ist.

Samstag, 16. Juni 2018

Quite a nice new tv show


This friday after work I went home since we had friends over for a boardgame afternoon. We played Red November and didn't manage to survive on the submarine again - gnomes are so vunerable.

In the evening we started watching a new tv show called "Tales from the Pyramids of Paradox", which takes place in a steamtech universe. The pilot episode was called "Murder and Mayhem" and is quite an appropriate summary.

Two of the heroes are steamtech workers, who get to witness the accusation of their master by the guild leader for a murder that just happened. The plot takes place in a pyramid, which is also the seat of said guild. A librarian, who is on her way to the library which is also located inside the pyramid, and a nosy elf are the final protagonists of the show. While the accusation is being discussed and the city watch has arrived, the elf manages to open a secret passage to a staircase which leads down under the pyramid. Suddenly at that point a scream and roaring can be heard from below.

It seems that there's a dragon living under the pyramid and the guild leader is suddently behaving very strangely. The remaining heroes quickly find out that the guild leader has a dark secret and also seems to have murdered the victim himself. But when the heroes try to help the elf downstairs the secret passage closes in front of them and everything seems to be lost.

In the meantime the elf has found what she was looking for: an ancient lamp. When she frees the jinn trapped inside, it turns out the he is not as mighty as she has suspected since he's still in training and can only grant very minor wishes and that is the cliffhanger the episode ends on.
Since the whole story seems rather weird I can now reveal that in fact it's not a new tv show but the story that we developed during our other game play that afternoon with Untold. It is a very clever bridge between board and role-playing game and we had a blast playing it.

Am Freitag ging es nach der Arbeit nach Hause und dort hatten wir dann einen Brettspielnachmittag mit Freunden. Gespielt wurde unter anderem Red November, wobei die armen Gnome wieder fürchterlich untergegangen sind.

Am Abend haben wir uns dann eine neue Fernsehserie angeschaut. Sie trägt den sprechenden Titel "Tales from the Pyramids of Paradox" und spielt in einem Steamtech Universum. Die Pilotfolge hieß "Murder and Mayhem" und fasst die Handlung schon gut zusammen.

Zwei der Helden sind Steamtech Arbeiter, die gerade Zeuge werden wie ihr Meister vom Gildenanführer der Mordes bezichtigt wird. Die Handlung spielt in der Pyramide, wo auch die Gilde ihren Sitz hat. Eine Bibliothekarin, die auf dem Weg zur ebenfalls in der Pyramide befindlichen Bibliothek ist, und ein neugieriger Elf runden die Protagonisten ab. Im Trubel um die Anschuldigung und das Eintreffen den Wachen, merkt keiner dass der Elf einen geheimen Eingang zu einer Treppe - die unter die Pyramide führt - findet, bis zu dem Zeitpunkt als ein Schrei und ein Brüllen von unterhalb zu hören sind.

Es scheint ein Drache unter der Pyramide zu hausen und der Gildenanführer verhält sich ab diesem Brüllen auf einmal sehr merkwürdig. Die verbliebenen Helden finden schnell heraus, dass der Gildenanführer ein dunkles Geheimnis mit sich trägt und auch für den Mord verantwortlich scheint. Doch als die Helden dem Elfen zuhilfe eilen wollen schließt sich die Tür und alles scheint verloren.

Der Elf jedoch findet die geheimnisvolle Lampe, die laut einer alten Karte im Keller zu finden ist, und befreit den Dschinn der darin haust. Es stellt sich heraus, dass dieser Dschinn noch in Ausbildung ist und daher noch keine großen Wünsche erfüllen kann und damit endet die Pilotfolge mit einem Cliffhanger...
Nachdem das Ganze vielleicht etwas unwirklich geklungen hat, hier kurz eine Erklärung. Es handelte sich dabei nicht um eine echte Fernsehserie, sondern um das Ergebnis eines weiteren Brettspiels, das wir am Nachmittag gespielt haben: Untold. Das kann man ohne weiteres als eine Art Verbindung zwischen Brett- und Rollenspiel sehen und es hat uns sehr gut gefallen.

Freitag, 15. Juni 2018

The Wold Cup has started!


Yesterday after work we went to Mariahilf and visited Planet Harry, among other shops. After that we had dinner at mySchnitzel and then we went back home.

In the evening we skipped the football World Cup start and instead watched tv shows on the couch.

Gestern waren wir nach der Arbeit in Mariahilf und haben unter anderem den lieben Planet Harry besucht. Danach gab es ein Abendessen bei mySchnitzel bevor es wieder nach Hause ging.

Am Abend haben wir den Beginn der Fußball WM ausgelassen und stattdessen Fernsehserien auf der Couch geschaut.

Donnerstag, 14. Juni 2018

Mittagessen

Die Kantine konnte nicht überzeugen, also wurde es einmal mehr Burgerista.


Some shopping, more tv watching


Yesterday after work we went out grocery shopping and then we stayed home. The cats were still rather active, since the temperature was still very mild and the cats liked that very much (as do we by the way).

In the evening we watched the usual tv shows, with the cats stil close by - just in case some more entertainment was coming their way.

Gestern waren wir nach der Arbeit einkaufen und dann sind wir zuhause geblieben. Die Katzen waren immer noch sehr aktiv, weil das Wetter noch immer mit angenehmen Temperaturen aufgewartet hatte.

Am Abend dann standen die üblichen Fernsehserien auf dem Programm und die Katzen blieben immer in unserer Nähe - man weiß ja nie ob nicht das Spielen noch weiter gehen kann.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Mittagessen

Schnitzeltag!

Schweinschnitzel oder Hühnerfilet gebacken mit Beilage nach Wahl


Finally it's getting cooler


Yesterday after work I went to my parents for dinner and got some tasty pancakes.


Afterwards I went back home and we entertained the cats, since they were getting more active again due to the recent decrease in temperature.

Later we just went onto the couch for the usual tv show watching.

Gestern nach der Arbeit war ich noch bei meinen Eltern zum Abendessen und habe gute Palatschinken bekommen.


Danach ging es nach Hause und dort wurden dann die Katzen bespasst, die sich durch die Abkühlung durch den Regen wieder quietschfidel gefühlt haben.

Am Abend dann ging es auf die Couch zu den üblichen Fernsehserien.